Synergie in der verarbeitenden Industrie in den Niederlanden

Warum die Niederlande eine führende Position in Europa einnimmt

Synergie in der verarbeitenden Industrie in den NiederlandenAufgrund der Globalisierung ist die westeuropäische verarbeitende Industrie seit rund 20 Jahren in mehreren Niedriglohnländern hart umkämpft. Anfangs wurden relativ einfache Produktionstechniken verwendet, aber mit der Zeit investierten Unternehmen in Asien, Osteuropa und Südamerika beträchtlich in Maschinen, Wissen und qualitativ hochwertige Produktionstechniken. Das Niveau des Wettbewerbs hat erheblich zugenommen, weshalb Westeuropa gezwungen wird Smart zu produzieren.

Der Einsatz intelligenter Produktionstechniken ist in Europa bereits Standard, aber dies wird kurzfristig nicht ausreichen, um den Vorsprung beizubehalten. Länder wie Deutschland, die Schweiz und Frankreich gelten als führend in der verarbeitenden Industrie im Technologiebereich. Nur durch die Verwendung der entsprechenden Produktionstechnik in den Ländern wird Asien diese Länder in absehbarer Zeit einholen und überholen.

Klassenbester

Es gibt jedoch eine weitere starke Entwicklung, die dafür sorgt, dass der Vorsprung erhalten bleibt: Zusammenarbeit in Entwicklung und Produktion. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Niederlande in den letzten drei Jahren in diesem Bereich Spitzenreiter waren. Die Zusammenarbeit wird von niederländischen Unternehmen als die größte Chance gesehen. Das Ergebnis ist der Austausch von Wissen und horizontaler Integration in die Lieferkette und letztendlich; Wettbewerbsvorteil.

Dieser Wissensaustausch hat sichergestellt, dass die Niederlande bei der Verwendung von Big Data, der Integration von Blockchain-Technologie, der Digitalisierung von Produktionsumgebungen und der Verwendung von Plattformen zur Optimierung von Prozessen ein globaler Marktführer sind. Dies führt dazu, dass die Niederlande zunehmend als interessantes Land für die Auslagerung angesehen werden.

Synergien in der Betech Group

Betech investiert seit rund 20 Jahren in technologisch komplementäre Produktionsunternehmen. Insgesamt wurden sieben Unternehmen in den Industriekonzern integriert und einige Unternehmen wurden von Grund auf neu gegründet. Alle diese verschiedenen Spezialitäten sind in drei Produktionsstätten zusammengefasst:

Da eine Vielzahl von Kundenbedürfnissen erfüllt werden kann, nutzen viele Unternehmen in Europa die Dienstleistungen und Produkte mehrerer Betech Unternehmensbereiche. In vielen Fällen hat Betech die richtige Technologie und den richtigen Rat, um den effizientesten Produktionsprozess einzusetzen.

Plattformtechnologie

In absehbarer Zeit werden sowohl interne als auch externe Geschäftsprozesse durch Softwareplattformen gesteuert. Die ersten Komponenten der selbst entwickelten Betech-Plattform wurden bereits fertiggestellt, so dass unter anderem Produktionsdaten von verschiedenen Betech-Standorten in Echtzeit ohne menschliches Eingreifen genutzt werden können, um noch effizienter und schneller zu produzieren. Diese Daten können automatisch mit Kunden und Lieferanten geteilt werden, so dass wir gemeinsam mehr Wettbewerbsvorteile erzielen können. Dies beinhaltet den direkten Zugriff auf:

  • Aktuellen Produktionsstatus
  • Verwendung und Lebensdauer von Werkzeugen
  • Qualität der Produktion
  • Bestellung von spezifischen Materialien

Great things in business are never done by one company. They’re done by a team of companies.

– Steve Jobs

 

  • Aktuelle Metallpreise:
  • Copper 5997.50(+1.13)
  • ALUMINIUM 1810.00(+0.43)
  • NICKEL 13350.00(-0.48)
  • ZINC 2461.00(+0.4)
  • TIN 18010.00(-0.87)
  • LEAD 1974.50(0)
  • NASAAC 1100.00(-0.59)
  • ALUMINIUM ALLOY 1220.00()
  • Aktuelle Metallpreise:
  • Copper 5997.50(+1.13)
  • ALUMINIUM 1810.00(+0.43)
  • NICKEL 13350.00(-0.48)
  • ZINC 2461.00(+0.4)
  • TIN 18010.00(-0.87)
  • LEAD 1974.50(0)
  • NASAAC 1100.00(-0.59)
  • ALUMINIUM ALLOY 1220.00()